Ziele

Freiwillige Pflegebegleiterinnen und Pflegebegleiter wollen pflegende Angehörige begleiten und sie stärken: sie haben ein offenes Ohr für die besonderen Herausforderungen der Gestaltung familialer Beziehungen bei Eintritt von Pflegebedarf, sie denken und fühlen mit, sie informieren über Unterstützungsangebote vor Ort, sie bauen eine Brücke zu professionellen Dienstleistern.

Freiwillige Pflegebegleiterinnen engagieren sich für eine Gesellschaft, in der einer dem anderen beisteht und Verantwortung dafür übernimmt, dass das Leben auch unter den oftmals schwierigen Bedingungen einer „Pflege zu Hause“ gelingen kann. Sie verstehen sich dabei als Bindeglieder, nicht als Dienstleister. Deshalb ist ihr Einsatz auch stets unentgeltl ich.

Pflegebegleitung wird von vielen pflegenden Angehörigen als hilfreich erlebt. Das ist der Grund, warum das „Netzwerk pflegeBegleitung“ eine flächendeckende Verbreitung dieses freiwilligen Engagements der Pflegebegleitung anstrebt. Der bundesweite Zusammenschluss in einem Netzwerk soll zudem ermöglichen

  • die Qualität des Engagements durch Qualifizierung von Projekt-Initiatoren und Pflegebegleitern zu halten und weiter zu verbessern

  • gemeinsam die Leistungen pflegender Angehöriger öffentlich wertzuschätzen

  • an einer Gesellschaft mitzubauen, in der das Füreinander Sorgen zur Selbstverständlichkeit wird und Pflege mitten im Leben ihren Platz hat.

Das „Netzwerk pflegeBegleitung“ ist als ein Zusammenschluss von selbständigen Akteuren auf den verschiedenen Ebenen angelegt. Als „autonom“ werden die Akteure deshalb bezeichnet, weil sie – anders als in einem Modellprojekt mit einer einzigen Finanzierungsquelle – nicht in finanziellen Abhängigkeiten zueinander stehen. Sowohl die Initiativen vor Ort als auch die Landes- oder Bundesstelle sorgen selbst für ihren Bestand (hierzu Näheres unter „Finanzierung“). Im Vordergrund steht deshalb die Wahrung und weitere Entwicklung des gemeinsamen Anliegens und die gegenseitige Stärkung und Unterstützung. Durch das gemeinsame Auftreten mit Logo, Flyer und einer einheitlichen Konzeption soll ein sichtbares Zeichen gesetzt werden für ein bürgerschaftliches Engagement, das darauf zielt, die pflegenden Familien zu stärken und die Zukunft unserer Gesellschaft mit zu gestalten.