Pflegebegleitung jetzt auch im Bundesland Bremen

 

          Eine wichtige Lücke konnte geschlossen werden

       – Pflegebegleitung auch im Bundesland Bremen –

Acht Projektinitiatorinnen und Initiatoren aus Bremen erhielten am 21. Juni  2012 in der Geschäftsstelle des Netzwerks Selbsthilfe Bremen  das bundeseinheitliche PI-Zertifikat überreicht.

Bereits im Sommer 2011 begann die gemeinsame Vorplanung für das Bundesland und unter der Federführung des „Netzwerks Selbsthilfe Bremen e.V.“  in enger Kooperation mit dem Verein „Forum älterer Menschen in Bremen“  reifte schnell der Beschluss, auch Bremen braucht und will „Pflegebegleitung“.

Beraten durch das Regionalbüro Ost aus Potsdam (Horst Weipert) wurde im Kontext der landesspezifischen Umsetzung des hier wichtigen § 45 d SGB XI ein umfassender Förderantrag gestellt und dankenswerter Weise – wenn auch etwas gekürzt – in 2012 bewilligt.  Als hohes Ziel  wurde hier formuliert, nicht nur mit einem, sondern sofort mit drei Bremer Pflegebegleitstandorten flächendeckend zu starten.

Aus dem beteiligten Kooperationsverbund von „Netzwerke Selbsthilfe und Forum älterer Bürger“ konnten schnell die geeigneten PI-Tandems gefunden werden. Dabei war besonders erfreulich, dass sich  auch die Verantwortlichen aus den Verbundstrukturen persönlich auf das gemeinsame Lernen einließen (1. Vorsitzender vom Forum Ältere Bürger Werner Meinecke und GFin Bettina Brandt, als auch der im Netzwerk Selbsthilfe  Zuständige Volker Donk).  So erfahren und fachkompetent aufgestellt, sind die Bremer InitiatorInnen nun engagiert auf der Suche, die Übernahme einer prominenten Schirmherrschaft  für das Projekt „Pflegebegleitung“ zu gewinnen. 

 Glückwunsch nach Bremen – und willkommen im Netzwerk Pflegebegleitung! 

Kontakte: 

Netzwerk Selbsthilfe Bremen e.V.:   www.netzwerk-selbsthilfe.com

Forum für ältere Menschen Bremen e.V.: www.forum-aeltere-menschen-bremen.de/

 

gez. Antje Stoklas

Netzwerk PflegeBegleitung – Regionalbüro Ost in Potsdam

Kommentieren